Skip to main content

Sport und Aktivitäten – Angebote für Menschen, die ihre Stadt aktiv erleben wollen

Die Heimatstadt ist für die meisten Menschen ihr Wohnort, an dem sie sich wohlfühlen. Hier kennen sie sich aus und haben ihre eigenen vier Wände, die ihren Lebensmittelpunkt darstellen. Das Leben beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Wohnung, sondern findet auch draußen statt. Sportbegeisterte, Familien und alle anderen, die gerne etwas erleben möchten, interessieren sich daher sehr für die Sportangebote und Aktivitäten in der Region.

Hier auf Stadt.info können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Aktivitäten und Sportangebote in den Städten die Regel sind. Sie sind folglich nicht zwingend auf eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio angewiesen, sondern können auch auf andere Art und Weise einen aktiven Lebensstil pflegen.

Das macht die Sportinfrastruktur aus

Die Städte und Gemeinden in Deutschland setzen sich auf verschiedenen Ebenen für eine hohe Lebensqualität ihrer Bürgerinnen und Bürger ein. In diesem Zusammenhang ist unter anderem auch die Sportinfrastruktur zu nennen. Dabei handelt es sich um die Gesamtheit aller Anlagen und Einrichtungen der Stadt, die den Menschen für sportliche Aktivitäten zur Verfügung stehen. Sporthallen, Sportplätze, Eisbahnen und Schwimmbäder sind hier zu nennen. In unmittelbarer Wohnortnähe können die Bürgerinnen und Bürger so auf unterschiedlichste Art und Weise aktiv werden.

Zusätzlich zu diversen Sportanlagen können auch Parks und Grünanlagen zur Verfügung stehen. Hier kann man wandern, joggen oder Rad fahren. Skateparks und Bolzplätze stehen ebenfalls vielfach zur Verfügung. Wer ein aktives Leben führen möchte, findet somit in der Stadt beste Bedingungen vor. Entscheidend ist, dass man die Möglichkeiten nutzt.

So fördern die Kommunen den Sport

Die Kommunen sind die wichtigsten Förderer des Sports und tun auf politischer Ebene viel für den Sport. Zudem obliegt ihnen auch die praktische Umsetzung, indem sie öffentliche Sportstätten schaffen und betreuen. Darüber hinaus erfolgt auch eine Förderung von Sportvereinen sowie sportlichen Veranstaltungen. Auf diese Art und Weise schaffen die Kommunen die Grundlage des Sports. Insbesondere im Breitensport ist dies immens wichtig, denn im Gegensatz zum Leistungssport fließen hier keine hohen Summen von Sponsoren.

Kommunale Angebote für aktive Familien

Für Familien mit Kindern kann das Leben in der Stadt eine echte Herausforderung sein. Die kurzen Wege sowie die gut ausgebaute Infrastruktur sorgen zwar für eine hohe Lebensqualität, aber es fehlt mitunter der Platz, gemeinsam mit den Kindern draußen aktiv zu sein. Dieser erste Eindruck täuscht allerdings gewaltig, denn in den meisten Städten gibt es zahlreiche Angebote für aktive Familien. Parks und Spielplätze sind hier ebenso wie öffentlich zugängliche Sportanlagen zu nennen. Außerdem gibt es Sportvereine und andere Einrichtungen, die beispielsweise mit Angeboten in Sachen Eltern-Kind-Turnen oder auch Schwimmkursen aufwarten können.

Zudem gibt es in der Stadt stets einiges zu entdecken. Man kann ins Kino gehen, eine kindgerechte Ausstellung im Museum besuchen oder einen Ausflug in den Zoo unternehmen. Langeweile kommt so mit Sicherheit nicht auf.

Das sind typische Sporteinrichtungen in der Stadt

Im städtischen Umfeld können sich zahlreiche Möglichkeiten ergeben, sportlich aktiv zu werden. Grundsätzlich kann man einfach die Joggingschuhe anziehen und direkt vor der Haustür loslaufen. Typischerweise stehen aber auch verschiedene Sporteinrichtungen zur Verfügung, die perfekte Bedingungen für ein effektives Training bieten. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang vor allem die folgenden Optionen:

  • Fitnessstudios
  • Sportvereine
  • Sportplätze
  • Schwimmbäder
  • Parks

Checkliste: Diese sportlichen Aktivitäten sind in der Stadt populär

Wer in einem urbanen Umfeld lebt, kann sich nicht mal eben in die unberührte Natur begeben, um dort der einen oder anderen sportlichen Aktivität nachzugehen. In der Stadt kann man allerdings auch aktiv werden. Insbesondere die folgenden sportlichen Aktivitäten sind unter Städtern weit verbreitet:

  • Radfahren
  • Joggen
  • Schwimmen
  • Nordic Walking
  • Inline-Skating

5 Tipps für ein sportlich aktives Stadtleben

Menschen aus der Stadt erleben diese vielfach als einen Ort, der vor allem für den Autoverkehr gemacht ist. Zudem geht es darum, möglichst viel Wohnraum sowie die notwendige Infrastruktur unterzubringen. Die Freizeitgestaltung kommt aber ebenfalls nicht zu kurz, was anhand der Angebote in Sachen Sport und Aktivitäten deutlich wird. Die folgenden Tipps können Stadtmenschen zu einem sportlichen Alltag im urbanen Umfeld verhelfen:

  • Besuchen Sie die örtlichen Parks, um sich an der frischen Luft zu bewegen!
  • Suchen Sie nach Gleichgesinnten, um gemeinsam Sport zu treiben!
  • Informieren Sie sich bei der Stadt über die örtlichen Angebote!
  • Werden Sie Mitglied eines Sportvereins!
  • Seien Sie offen für neue Aktivitäten!

Welche Sportarten kann man in der Stadt ausüben?

Wo kann man sich in der Stadt sportlich betätigen?

Welche Sporteinrichtungen gibt es?

Worin bestehen die Vorteile einer Mitgliedschaft in einem Sportverein?

Wie kann man sich über Sportangebote und mögliche Aktivitäten in der Umgebung informieren?

Museen und Kulturstätten – Angebote aus dem Bereich der kulturellen Bildung

Die Stadt ist vor allem ein Ort des bunten Treibens, denn einerseits haben die Menschen hier ihren Lebensmittelpunkt, andererseits besteht eine umfassende Infrastruktur. Zusätzlich sind in den Städten des Landes Unternehmen unterschiedlichster Art angesiedelt. Dass ein Großteil der Bevölkerung in der Stadt lebt, ist angesichts der breit gefächerten Angebote nicht verwunderlich. Im Leben geht es allerdings um mehr, weshalb die Kommunen in besonderem Maße auf die kulturelle Bildung setzen.

Museen und Kulturstätten sind wichtige Säulen des kulturellen Lebens und dementsprechend zentrale Bestandteile der städtischen Infrastruktur. Hier erfahren die Menschen mehr über die Geschichte und Kunst. Dies formt das kulturelle Bewusstsein, das durch entsprechende Angebote aktiv gefördert wird. Hier auf Stadt.info erfahren Interessierte viel Wissenswertes und können so aktiv etwas für ihre kulturelle Bildung tun.

Die Kultur als Basis des Menschseins

Der Begriff Kultur beschreibt grundsätzlich jegliche Form des Menschseins, die auf bestimmten Werten basiert. Dabei geht es vor allem darum, etwas zu schaffen, das die Werte dauerhaft zum Ausdruck bringt. Dadurch stellt die Kultur den Gegensatz der Natur dar, die nicht vom Menschen geschaffen oder verändert wurde. Eine direkte Konkurrenz zwischen Natur und Kultur besteht jedoch nicht, denn viele kulturelle Werke greifen Motive aus der Natur auf. So zeigen Gemälde Landschaften, während Musikstücke beispielsweise Bezug auf besondere Naturereignisse nehmen.

Einerseits steht der Kulturbegriff für Kultiviertheit. Angemessene Umgangsformen und eine sittliche Verhaltensweise stehen dabei im Mittelpunkt. Andererseits kann der Begriff Kultur auch als Bezeichnung für die sogenannten Schönen Künste verstanden werden. Dabei handelt es sich um die folgenden Bereiche:

  • Literatur
  • Musik
  • Bildende Kunst

So können Bürgerinnen und Bürger kulturell aktiv werden

Der Besuch von Kultureinrichtungen und Kulturveranstaltungen ist stets eine große Bereicherung. Zugleich können Bürgerinnen und Bürger auf andere Weise von der vielfältigen Infrastruktur profitieren, indem sie selbst kulturell aktiv werden. Der Besuch der Musikschule, die Teilnahme an VHS-Kursen aus dem Bereich Kunst oder auch das Engagement in einer örtlichen Laienschauspielgruppe sind nur einige Optionen. Zudem kann man auch in die Stadtgeschichte eintauchen oder sich ehrenamtlich in einer Kultureinrichtung engagieren.

So gestaltet sich die Kulturförderung auf kommunaler Ebene

Auf Bundes- und Landesebene gibt es immer wieder Stipendien und andere Maßnahmen, die dem kulturellen Leben dienen. Die wesentliche Kulturförderung findet jedoch an der Basis in den Städten und Gemeinden statt. Aus diesem Grund ist die Kulturpolitik ein wichtiges Element der Kommunalpolitik. Viele Menschen fragen sich, inwiefern dort die Kultur gefördert wird. Der Betrieb öffentlicher Kultureinrichtungen ist ein offensichtlicher Beitrag der Kommune zum kulturellen Leben. Darüber hinaus werden vielfach Fördergelder zur Verfügung gestellt. Mitunter kann die Stadt auch geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Stipendien sind ein weiteres Mittel zur Kulturförderung.

Diese kulturellen Einrichtungen gibt es in der Stadt

Städterinnen und Städter, die kulturell interessiert sind, finden zahlreiche kulturelle Einrichtungen vor. Die nachfolgende Zusammenstellung fasst die wesentlichen Kultureinrichtungen zusammen und veranschaulicht den Facettenreichtum:

  • Bibliothek
  • Museum
  • Theater
  • Oper
  • Konzerthaus
  • Literaturhaus
  • Kunstausstellung
  • Gedenkstätten
  • historische Bauten
  • Archiv

Checkliste: Hier findet man Informationen zu den kulturellen Angeboten in der Stadt sowie näheren Umgebung

All diejenigen, die kulturell interessiert sind und ein Faible für die Schönen Künste haben, kommen in verschiedenen Kultureinrichtungen auf ihre Kosten. Zunächst müssen sie sich aber einen Überblick verschaffen und unter anderem die Adressen und Öffnungszeiten in Erfahrung bringen. Die folgende Checkliste zeigt auf, wo Interessierte entsprechende Informationen erhalten:

  • Rathaus
  • Website der Stadt
  • örtliche Kulturvereine
  • Lokalpresse
  • Veranstaltungskalender

5 Tipps für Besucher/innen einer Kultureinrichtung

Wer einen Besuch im Museum, Theater oder einer anderen Kultureinrichtung plant, kann sich darauf freuen, Interessantes zu erfahren und nebenbei die eigene Bildung zu fördern. Damit der Besuch ein voller Erfolg wird, gibt es nachfolgend noch fünf kurze Tipps:

  • Informieren Sie sich über die Öffnungszeiten beziehungsweise Veranstaltungstermine!
  • Erkundigen Sie sich nach den Kosten!
  • Planen Sie ausreichend Zeit ein!
  • Befassen Sie sich bereits vorab mit dem Thema, um maximalen Nutzen aus dem Besuch zu ziehen!
  • Achten Sie bei einem Besuch mit Kindern darauf, dass es sich um kindgerechte Inhalte handelt!

Welche Kultureinrichtungen gibt es?

Warum ist die kulturelle Bildung so wichtig?

Wie fördern die Kommunen die Kultur?

Wann sollte man mit der kulturellen Bildung beginnen?

Wo erfährt man von kulturellen Veranstaltungen?

Stadtführungen – Entdecken Sie Geschichte und Kultur

Vor allem Städtereisende nehmen gerne an Stadtführungen teil. So werden sie durch die ihnen fremde Stadt geführt und können die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigen. Auf diese Art und Weise kann man die Geschichte und Kultur entdecken, was einen intensiven Eindruck von der betreffenden Stadt vermittelt. Aber auch Einheimische, die sich für die Stadtgeschichte sowie kulturelle Eigenheiten interessieren, tun vielfach gut daran, sich einer Stadtführung anzuschließen.

Kennzeichnend für eine Stadtführung ist die Tatsache, dass ein erfahrener Stadtführer beziehungsweise eine erfahrene Stadtführerin die Leitung übernimmt und die Teilnehmenden zu den Hot-Spots führt. Dabei kann es sich um Sehenswürdigkeiten oder andere bemerkenswerte Orte handeln. Hier auf Stadt.info erfahren Interessierte mehr über Stadtführungen und können so entscheiden, ob sie sich einer solchen Entdeckungsreise anschließen möchten.

Mögliche Schwerpunkte einer Stadtführung

Im Rahmen einer gewöhnlichen Stadtführung werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt angesteuert. Mitunter besteht aber auch die Möglichkeit, an einer speziellen Stadtführung teilzunehmen. Diese kann beispielsweise das Mittelalter oder eine andere Epoche in den Mittelpunkt rücken. Auch andere Schwerpunkte stehen teilweise zur Auswahl. So gibt es unter anderem die folgenden Optionen:

  • kulinarische Stadtführung
  • nächtliche Stadtführung
  • Krimi-Touren
  • Architektur-Führungen
  • musikalische Touren

Diese Alternativen gibt es zu einer klassischen Stadtführung

Klassische Stadtführungen werden als Gruppenführungen durchgeführt. Nicht alle Interessierten finden aber an dieser Form Gefallen. Daher suchen sie mitunter nach Alternativen. Eine individuelle Stadtführung kann eine Option sein. Ansonsten kann man sich auch umfassend auf den Städtetrip vorbereiten und mithilfe eines Reiseführers in Buchform die Stadt auf eigene Faust erkunden. In Museen und bedeutenden Bauwerken werden zudem Führungen angeboten, denen man sich bei Bedarf anschließen kann. Auf diese Art und Weise kann man eine individuelle Sightseeing-Tour unternehmen, die perfekt auf die eigenen Interessen und Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Das sind die Vorteile einer Stadtführung

Grundsätzlich steht es Touristen und Einheimischen frei, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. So erreichen sie ein Höchstmaß an Individualität und müssen keine Rücksicht auf andere Menschen nehmen. Nichtsdestotrotz lohnt es sich, an einer Stadtführung teilzunehmen. Insbesondere die folgenden Vorteile sind in diesem Zusammenhang zu nennen:

  • organisierte Tour
  • kompetente Leitung
  • besondere Anekdoten und Insider-Informationen
  • Kontakt zu netten Menschen

Checkliste: Das macht einen guten Stadtführer beziehungsweise eine gute Stadtführerin aus

Stadtführer/in ist keine geschützte Bezeichnung, weshalb grundsätzlich jedermann Stadtführungen anbieten kann. Dass sich daraus mitunter gravierende Qualitätsunterschiede ergeben können, liegt in der Natur der Sache. Für Interessierte kann es daher herausfordernd sein, einen guten Stadtführer beziehungsweise eine gute Stadtführerin zu identifizieren. Die folgende Checkliste kann dabei helfen und fasst die wesentlichen Kriterien zusammen:

  • Anerkennung
  • Kompetenz
  • Erfahrung
  • Bewertungen und Empfehlungen
  • Flexibilität

5 Tipps für Teilnehmende an einer Stadtführung

Die Teilnahme an einer Stadtführung kann sehr aufschlussreich sein. So erfährt man Wissenswertes über die Stadt im Allgemeinen sowie einzelne Sehenswürdigkeiten im Speziellen und kann das Flair hautnah erleben. Nachfolgend finden sich fünf kurze Tipps, die für die Teilnahme an einer solchen Tour von Bedeutung sein können:

  • Informieren Sie sich über den Treffpunkt der Stadtführung!
  • Erscheinen Sie pünktlich, um die Führung nicht zu verpassen!
  • Achten Sie auf bequemes Schuhwerk, denn im Rahmen der Stadtführung werden Sie eine gewisse Strecke zurücklegen!
  • Denken Sie idealerweise an Bargeld, um die Stadtführung direkt bezahlen zu können!
  • Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen!

4 Empfehlungen für die Suche nach der richtigen Stadtführung

Wer gerne an einer Stadtführung teilnehmen und eine Enttäuschung vermeiden möchte, sollte eine sorgsame Auswahl treffen. Dass die Stadtführerin beziehungsweise der Stadtführer kompetent sein sollte, steht außer Frage. Die folgenden Empfehlungen aus unserer Redaktion können helfen, die richtige Wahl zu treffen:

  • Erkundigen Sie sich in der Tourist-Information beziehungsweise beim Fremdenverkehrsamt nach empfehlenswerten Stadtführungen!
  • Lesen Sie Online-Bewertungen einzelner Stadtführungen!
  • Achten Sie darauf, ob es einen bestimmten Schwerpunkt im Rahmen der Tour gibt!
  • Wählen Sie eine Tour aus, die Ihren Interessen entspricht, lassen Sie sich zugleich aber auch auf Neues ein!

Sehenswürdigkeiten – Kultur und Natur entdecken

Für viele Menschen besteht ein perfekter Urlaub nicht nur darin, am Strand zu liegen oder den Wellness-Bereich des Hotels zu genießen. Wer etwas erleben und die Welt entdecken möchte, kommt ums Sightseeing nicht herum. Dabei geht es darum, Sehenswürdigkeiten zu besuchen und sich so einen eigenen Eindruck von der Geschichte, Kultur oder Natur der betreffenden Destination zu verschaffen.

Dass Sehenswürdigkeiten sehenswert sind, liegt in der Natur der Sache. Gleichzeitig liegt es natürlich im Auge des Betrachters, welche Sehenswürdigkeiten wirklich interessant sind. Zunächst sollte man sich einen Überblick verschaffen und zudem die eigenen Interessen ergründen. Hier auf Stadt.info finden Interessierte viel Wissenswertes über Sehenswürdigkeiten.

Darum handelt es sich bei einer Sehenswürdigkeit

Zunächst kommt immer wieder die Frage auf, worum es sich bei einer Sehenswürdigkeit handelt. Damit kann ein Bauwerk, ein kulturelles Denkmal oder ein Naturdenkmal gemeint sein. Sehenswürdigkeiten sind vielfach Wahrzeichen der Stadt, Region oder auch des ganzen Landes. Sie bieten einen bemerkenswerten Anblick, haben eine tiefe kulturelle Bedeutung, verkörpern die Schönheit der Natur oder bieten Einblicke in die Geschichte. Sehenswürdigkeiten werden typischerweise als touristische Attraktionen vermarktet, sind aber auch für Einheimische absolut sehenswert.

Diese Arten von Sehenswürdigkeiten gibt es

Dass es verschiedene Arten von Sehenswürdigkeiten gibt, ist kein Geheimnis. Wer sich damit befasst, worum es sich bei einer Sehenswürdigkeit handelt, erkennt rasch die Vielfalt. Grundsätzlich lassen sich die Arten von Sehenswürdigkeiten folgendermaßen zusammenfassen:

  • historische Bauwerke
  • Kulturdenkmäler
  • Naturdenkmäler
  • Kulturstätten
  • Freizeiteinrichtungen

Nationalparks, Burgen und Schlösser, Museen, Zoos und Welterbestätten können somit gleichermaßen als Sehenswürdigkeiten gelten.

Das sind einige bedeutende Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Wenn es um berühmte Sehenswürdigkeiten geht, denken viele Menschen an die Oper von Sydney, die Freiheitsstatue in New York oder auch den Eiffelturm in Paris. Deutschland verfügt aber auch über zahlreiche Sehenswürdigkeiten. So kann man in nahezu jeder Stadt an einer Stadtführung teilnehmen und sich dem Sightseeing widmen. Im Zuge dessen erfährt man viel über die Geschichte und Kultur vor Ort. Einige Sehenswürdigkeiten gelten als Wahrzeichen Deutschlands und sind echte Aushängeschilder. Unter anderem die folgenden Sehenswürdigkeiten sind hier zu nennen:

  • Brandenburger Tor in Berlin
  • Kölner Dom
  • Schloss Neuschwanstein
  • Miniatur Wunderland in Hamburg
  • Theresienwiese in München

Checkliste: Darauf sollten Sie beim Sightseeing achten

All diejenigen, die sich dem Sightseeing widmen möchten, sollten sich vorab gut informieren und festlegen, was sie sehen möchten. Im Zuge der Planung müssen einige Dinge beachtet werden, denn andernfalls scheitert die Sightseeingtour schlimmstenfalls. Um dies zu verhindern, nennt die folgende Checkliste die Aspekte, die zu beachten sind:

  • Öffnungszeiten
  • etwaige Eintrittspreise
  • Erreichbarkeit mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln

5 Tipps für eine gelungene Sightseeing-Tour

Beispielsweise im Rahmen einer Städtereise ist eine Sightseeing-Tour ein absolutes Muss. So hat man die Gelegenheit, die Sehenswürdigkeiten der Stadt beziehungsweise Region zu besichtigen. Besucher/innen erhalten dadurch Einblicke in die Natur, Kultur beziehungsweise Geschichte und lernen ihre Destination nicht nur oberflächlich kennen. Damit dieses Unterfangen gelingt, gibt es nachfolgend fünf kurze Tipps:

  • Erstellen Sie vorab einen Plan mit den Sehenswürdigkeiten, die Sie im Rahmen Ihrer Tour ansteuern möchten!
  • Planen Sie ausreichend Zeit für die Besichtigung der einzelnen Sehenswürdigkeiten ein!
  • Beachten Sie die etwaigen Öffnungspreise und Eintrittspreise!
  • Setzen Sie nicht nur auf die bekanntesten Wahrzeichen, sondern entdecken Sie auch Geheimtipps!
  • Denken Sie auch an Ihr leibliches Wohl und kehren Sie zwischendurch in einem Restaurant ein!

4 Empfehlungen für den Besuch von Sehenswürdigkeiten

Der Besuch der einen oder anderen Sehenswürdigkeit gehört für viele Touristen zum absoluten Pflichtprogramm. Aber auch Menschen aus der Region sollten historische Bauwerke besichtigen, kulturelle Einrichtungen besuchen oder die herrliche Natur genießen. Im Folgenden gibt es vier Empfehlungen aus unserer Redaktion, die das Sightseeing noch angenehmer machen können:

  • Lesen Sie vorab Bewertungen, um besonders lohnende Sehenswürdigkeiten zu identifizieren!
  • Schließen Sie sich gegebenenfalls einer Stadtführung an!
  • Informieren Sie sich bereits vorab über die betreffende Sehenswürdigkeit, um maximalen Nutzen aus der Besichtigung zu ziehen!
  • Vermeiden Sie Stoßzeiten, um einem zu dichten Gedränge zu entgehen!

Unterkünfte – Unterkünfte für jeden Geschmack

Die mehr als 2.000 Städte in Deutschland haben alle einiges zu bieten und können beispielsweise mit bedeutenden Sehenswürdigkeiten, atemberaubender Natur, attraktiven Veranstaltungen und einem besonderen Flair aufwarten. All diejenigen, die Deutschland entdecken und etwas erleben möchten, brauchen selbstverständlich eine geeignete Unterkunft für ihren Aufenthalt.

Hier auf Stadt.info erfahren Interessierte mehr über die verschiedenen Unterkünfte und worauf es bei der Buchung ankommt. So steht einem angenehmen Aufenthalt am Zielort nichts im Wege.

Diese Unterkünfte stehen typischerweise zur Auswahl

Vielerorts in Deutschland spielt der Tourismus für die Kommunen eine große Rolle. Durch den Fremdenverkehr können sie einerseits ihre Bekanntheit steigern und andererseits Einnahmen generieren. Touristen bringen stets Geld in die Stadt, denn sie brauchen eine Unterkunft, müssen sich verpflegen und geben außerdem Geld für verschiedenste Aktivitäten aus. Folglich profitieren verschiedene Branchen von Besucherinnen und Besuchern. Diese kommen ebenfalls auf ihre Kosten, da sie eine angenehme Zeit verbringen und etwas erleben können.

Dass zahlreiche Städte und Gemeinden den Tourismus als Wirtschaftszweig zu schätzen wissen, ist nicht verwunderlich. Je nach Standort kann der Ausbau des touristischen Angebots allerdings sehr variieren. Grundsätzlich stehen beispielsweise die folgenden Unterkünfte zur Verfügung:

  • Hotels
  • Pensionen
  • Hostels
  • Ferienwohnungen
  • Ferienhäuser
  • Gästezimmer
  • Jugendherbergen

Das sind typische Gelegenheiten, zu denen man eine Unterkunft braucht

Viele Menschen verspüren regelmäßig eine gewisse Reiselust und möchten kurzzeitig aus dem Alltag ausbrechen, um etwas Neues zu erleben. Aber auch andere Situationen können dafür sorgen, dass man sich zeitweise woanders aufhält. Typischerweise braucht man zu den folgenden Gelegenheiten eine Unterkunft:

  • Familienbesuch
  • Urlaub
  • Geschäftsreise
  • Teilnahme an einer Veranstaltung

So findet man passende Unterkünfte

All diejenigen, die auf eine luxuriöse Unterkunft mit umfassenden Service setzen, sind in einem Hotel bestens aufgehoben. Wer nur ein knappes Budget hat, kann stattdessen ein Zimmer in einem Hostel oder einer Pension buchen. Ferienwohnungen und Ferienhäuser versprechen dahingegen ein Höchstmaß an Individualität. Unabhängig von den jeweiligen Ansprüchen stellt sich mitunter die Frage, wo man passende Unterkünfte findet. Nachfolgend finden sich ein paar Optionen für die Recherche:

  • Online-Buchungsportale
  • Websites von Hotels und anderen Unterkünften
  • Website der Stadt
  • Fremdenverkehrsamt oder Touristen-Information

Checkliste: Darauf kommt es bei der Buchung von Unterkünften an

In den meisten Städten in Deutschland stehen unterschiedlichste Unterkünfte zur Verfügung. Interessierte sollten aber nicht wahllos die erstbeste Unterkunft buchen, sondern ein paar wesentliche Aspekte beachten. Die folgende Checkliste fasst die Kriterien zusammen und kann somit als Leitfaden für die Unterkunftssuche herangezogen werden:

  • Lage
  • Größe
  • Ausstattung
  • Service
  • Preis

5 Tipps für die erfolgreiche Buchung einer Unterkunft

Die richtige Unterkunft zu finden, kann zuweilen eine echte Herausforderung sein. Insbesondere während der Ferien oder auch während einer größeren Veranstaltung sind die verfügbaren Unterkünfte schnell ausgebucht. Damit der geplante Aufenthalt dennoch stattfinden kann, gibt es nachfolgend fünf kurze Tipps:

  • Kümmern Sie sich möglichst frühzeitig um eine Unterkunft!
  • Kontaktieren Sie gegebenenfalls die Stadt, um von freien Unterkünften zu erfahren!
  • Seien Sie bei der Unterkunftsbuchung möglichst flexibel!
  • Lassen Sie sich die Buchung der Unterkunft unbedingt schriftlich bestätigen!
  • Seien Sie kompromissbereit, achten Sie aber auch darauf, dass die wesentlichen Anforderungen an die Unterkunft erfüllt werden!

4 Empfehlungen für alle, die einen Städtetrip planen

Städtereisen liegen voll im Trend und müssen nicht zwingend ins Ausland führen. In Deutschland gibt es zahlreiche sehenswerte Städte, die mit Kultur, Natur und teilweise urbanem Flair aufwarten können. Wer dies zu schätzen weiß und sich auf ein paar schöne Tage voller Erlebnisse freut, tut gut daran, die folgenden Empfehlungen aus unserer Redaktion zu beachten:

  • Informieren Sie sich vorab über Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten!
  • Planen Sie Ihren Aufenthalt gut und lassen Sie dabei auch Raum für Spontanität!
  • Setzen Sie sich mit den Wegen von der Unterkunft zu verschiedenen Destinationen in der Stadt auseinander!
  • Lesen Sie Erfahrungsberichte und Bewertungen anderer Reisender!

Bibliothek – Wissenswertes über Büchereien

Dass man sich in einer Bibliothek ruhig verhalten sollte, ist allgemein bekannt. Das sorgt bei einigen Menschen bereits für eine gewisse Verunsicherung. Diese ist aber gar nicht notwendig, schließlich geht es nur darum, die anderen Besucherinnen und Besucher nicht zu stören. Grundsätzlich sind die örtlichen Büchereien wichtige Einrichtungen des Gemeinwohls, die für das gesellschaftliche Leben von unschätzbarem Wert sind.

Bibliotheken sind Orte des Wissens, die zur typischen Infrastruktur in Städten und Gemeinden in Deutschland gehören. Hier findet man Bücher und andere Medien in großer Zahl vor und kann zudem an der einen oder anderen Veranstaltung teilnehmen. Interessierte sollten sich über die örtliche Bücherei informieren. Zudem schadet es nicht, sich ein grundlegendes Wissen rund ums Bibliothekswesen anzueignen. Hier auf Stadt.info werden Interessierte fündig.

Das macht eine Bibliothek aus

Für die meisten Menschen sind Bibliotheken Orte, die zahllose Bücher unter einem Dach beherbergen. Endlose Regale reihen sich aneinander und halten Literatur zu den unterschiedlichsten Themen bereit. Büchereien sind aber weitaus mehr, denn sie bieten den Menschen Zugang zu Information. Dementsprechend sind Bibliotheken einerseits kulturelle Einrichtungen und andererseits auch dem Bildungswesen zuzuordnen.

Interessierte Bürger/innen, Lernende und Forschende kommen in Bibliotheken gleichermaßen auf ihre Kosten. Die verfügbaren Informationen können der Allgemeinbildung, wissenschaftlichen Untersuchungen oder auch dem persönlichen Interesse dienen.

Diese Arten von Bibliotheken gibt es

Im Bereich der Bibliotheken gibt es teilweise gravierende Unterschiede. So kann man grundsätzlich zwischen öffentlichen Büchereien und wissenschaftlichen Bibliotheken differenzieren. Weiterhin kann eine Differenzierung auch anhand des Trägers vorgenommen werden. Hier sind unter anderem Stiftsbibliotheken und Firmenbibliotheken zu nennen. Anhand ihrer Funktion können Bibliotheken auch folgendermaßen kategorisiert werden:

  • Stadtbibliothek
  • Landesbibliothek
  • Staatsbibliothek
  • Nationalbibliothek
  • Universitätsbibliothek

So manche Bücherei hebt sich aber auch durch ihren thematischen Schwerpunkt von der Masse ab. Unter anderem die folgenden Bibliotheken sind in diesem Zusammenhang zu nennen:

  • Musikbibliothek
  • Artothek
  • Filmbibliothek
  • Notenbibliothek
  • Rechtsbibliothek

  • Schulbibliotheken, Krankenhausbibliotheken und Privatbibliotheken sind weitere Arten von Bibliotheken, die die enorme Vielfalt des Bibliothekswesens verkörpern.

    Das sind die typischen Angebote der Büchereien

    Bibliotheken stehen für ihren immensen Buchbestand und bieten ihren Nutzern die Gelegenheit, in den Büchern zu lesen und diese gegebenenfalls auszuleihen. Filme, Musik und auch elektronische Medien komplettieren das mediale Spektrum moderner Bibliotheken. Diese dienen zudem vielfach als Veranstaltungsorte für kulturelle Events. Außerdem können beispielsweise Kurse in Sachen Online-Recherche verfügbar sein. In den meisten Bibliotheken stehen außerdem Leseplätze zur Verfügung. So kann man sich vor Ort mit der Literatur befassen und damit arbeiten. In der Bücherei hat man in der Regel genug Ruhe und kann somit sehr konzentriert vorgehen.

    Checkliste: Das brauchen Sie für einen Büchereiausweis

    Wer die Dienste einer Bücherei nutzen und beispielsweise das eine oder andere Buch ausleihen möchte, braucht einen Büchereiausweis. Um diesen zu erhalten, braucht man typischerweise die folgenden Dinge:

    • Personalausweis
    • gegebenenfalls Schülerausweis oder Studentenausweis
    • eventuell Zustimmung der Eltern

    5 Tipps für die Buchsuche in der Bücherei

    Der umfangreiche Bestand der meisten Büchereien ist überaus beeindruckend, lässt die Suche nach bestimmten Werken aber zu einer echten Herausforderung werden. Die folgenden Tipps können die Buchsuche erleichtern und dazu beitragen, dass man sich in der Bibliothek besser zurechtfindet:

    • Nutzen Sie die Möglichkeit einer Online-Recherche im Bestand Ihrer Bücherei!
    • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Struktur der betreffenden Bücherei!
    • Begeben Sie sich in die richtige Abteilung und stöbern Sie durch die Regale!
    • Bedenken Sie, dass ein Teil der Medien als Magazinbestand gilt und bestellt werden muss!
    • Scheuen Sie sich nicht Mitarbeitende der Bibliothek um Hilfe zu bitten!

    4 Empfehlungen für Bibliotheksnutzer/innen

    All diejenigen, die die Dienste von Büchereien zu schätzen wissen und daher über einen Büchereiausweis verfügen, empfinden den dortigen Besuch oftmals als sehr aufschlussreich. Zudem können sie so ihren Wissensdurst stillen und beispielsweise schon die Kinder an Literatur heranführen. Passend zu einer dauerhaften Bibliotheks-Mitgliedschaft gibt es nachfolgend vier Empfehlungen aus unserer Redaktion:

    • Zahlen Sie die etwaigen Jahresgebühren stets pünktlich!
    • Geben Sie ausgeliehene Medien fristgerecht wieder ab!
    • Verlängern Sie die Ausleihfrist gegebenenfalls rechtzeitig!
    • Nehmen Sie an einer Führung teil, um die Bücherei besser kennenzulernen!

  • Freizeit, Kultur und Tourismus: Das städtische Leben aktiv entdecken

    Das Leben in der Stadt zeichnet sich vor allem durch seine Vielfalt aus. Einerseits lebt und arbeitet man hier, andererseits kann man seine Freizeit auf unterschiedlichste Art und Weise verbringen. Zahlreiche Freizeitangebote sowie eine reichhaltige Kultur sorgen für eine hohe Lebensqualität. Gleichzeitig wird so der Tourismus beflügelt. Freizeit, Kultur und Tourismus gehen somit Hand in Hand.

    Kunst und Kultur in allen Facetten erleben

    Wenn es um das kulturelle Leben geht, hat die Stadt viel zu bieten. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang unter anderem die facettenreichen Sehenswürdigkeiten, die sich folgendermaßen kategorisieren lassen:

    • Wahrzeichen
    • Denkmäler
    • historische Bauwerke
    • Ausstellungen
    • Museen

    Im Zuge des Sightseeings kann man in die Geschichte eintauchen und zugleich Kultur erleben. Zudem bietet es sich an, Museen, Theater und Konzerte zu besuchen.

    Naturerlebnisse mit einem hohen Freizeitwert

    Das urbane Treiben in der Stadt übt auf viele Menschen eine große Faszination aus. Hier ist ständig etwas los, während es unzählige Dinge zu entdecken gibt. Dennoch locken ebenfalls Naturerlebnisse. Ein Besuch im Zoo, ein Picknick im Park oder auch ein Ausflug in ein nahegelegenes Naturschutzgebiet sorgen für einen Ausgleich. Inmitten der Natur kann man neue Eindrücke sammeln und der Hektik der Stadt kurzeitig entfliehen, ohne in die weite Ferne schweifen zu müssen.

    Shopping und Gastronomie

    Wenn es um beliebte Freizeitaktivitäten geht, nennen die Deutschen vielfach das Einkaufen. Zahlreiche Geschäfte und regelmäßige Märkte laden zum Shoppen ein. Zudem kann sich auch das gastronomische Angebot sehen lassen. Restaurants, Bars, Kneipen, Imbisse und Clubs sorgen zu jeder Tages- und Nachtzeit für eine ausgezeichnete Versorgung in Sachen Essen und Trinken. Zudem kann man so ausgelassen mit seinen Lieben zusammen sein und die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genießen.

    Sportstätten und Sportvereine

    All diejenigen, die nicht nur gerne feiern oder auf kulturelle Erlebnisse aus sind, sollten sich auch mit den sportlichen Angeboten auseinandersetzen. In diesem Zusammenhang sind vor allem die Fitnessstudios und Sportvereine zu nennen. Darüber hinaus lohnt es sich, die örtlichen Sportstätten genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei kann es sich beispielsweise um die folgenden Einrichtungen handeln:

    • Schwimmbäder
    • Stadien
    • Bolzplätze
    • Sportplätze
    • Wassersportanlagen
    • Sporthallen
    • Skateparks
    • Golfplätze

    Die Tourist-Information als zentrale Anlaufstelle

    Wenn es um touristische Angebote geht, kann man leicht den Überblick verlieren. Vor allem Ortsunkundige sind mitunter schnell überfordert. Daher tun sie nicht nur gut daran, sich einen Reiseführer zu besorgen und gegebenenfalls an einer Stadtführung teilzunehmen, sondern auch bei der Tourist-Information vorstellig zu werden. Hier erfährt man alles Wissenswerte über Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Events und Unterkünfte. Auch Einheimische können von dem Informationsangebot profitieren und sich ebenfalls an die Tourist-Information wenden. So können sie ihre Stadt aus einer vollkommen neuen Perspektive erleben.

    Die Vielfalt der zur Auswahl stehenden Unterkünfte

    Wer einen Aufenthalt in einer fremden Stadt plant, sollte sich über die Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights informieren. Darüber hinaus müssen sich Besucher/innen ebenfalls um eine adäquate Unterkunft kümmern. In der Regel stehen diesbezüglich verschiedene Optionen zur Auswahl, sodass man den Aufenthalt den individuellen Wünschen entsprechend gestalten kann. Die Vielfalt an Unterkünften stellt sich folgendermaßen dar:

    • Hotels
    • Pensionen
    • Herbergen
    • Ferienwohnungen
    • Ferienhäuser
    • Campingplätze

    Checkliste: So erfährt man von aktuellen Veranstaltungen

    Dass man in der Stadt einiges erleben kann, steht außer Frage. Neben diversen Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen sorgen vor allem die zahlreichen Events dafür. Zuweilen kann man allerdings leicht den Überblick verlieren. Wer verhindern möchte, dass er eine lohnende Veranstaltung verpasst, sollte sich regelmäßig über anstehende Sportveranstaltungen, Messen, Kongresse, Festivals, Märkte und andere Events informieren. Die folgende Checkliste nennt einige wichtige Quellen für Informationen zu aktuellen Events:

    • Lokalzeitung
    • Website der Stadt
    • Kleinanzeigen-Portale
    • Aushänge
    • soziale Medien

    5 Tipps für eine gelungene Freizeitplanung

    Die Freizeit sorgt für den notwendigen Ausgleich vom stressigen Alltag und für schöne Momente. So kann man Zeit mit seinen Lieben verbringen und sich den Dingen widmen, die einem Freude bereiten. Damit dies gelingt, gibt es nachfolgend fünf kurze Tipps:

    • Besorgen Sie sich Informationen zu möglichen Aktivitäten in der Touristeninformation Ihrer Stadt!
    • Gehen Sie die Freizeitplanung gelassen an, schließlich soll das Ganze nicht in Stress ausarten!
    • Seien Sie kompromissbereit und finden Sie etwas, das der ganzen Familie Freude bereitet!
    • Gönnen Sie sich auch Zeiten des Nichtstuns!
    • Achten Sie auf eine ausgewogene Work-Life-Balance!

    FAQs

    Welche Sportstätten stehen zur Verfügung?

    Es stehen ortsabhängig viele Sportstätten zur Verfügung, darunter Kletterhallen, Fitnessstudios oder einige weitere, wie beispielsweise:

    • Schwimmbäder
    • Stadien
    • Bolzplätze
    • Sportplätze
    • Wassersportanlagen
    • Sporthallen
    • Skateparks
    • Golfplätze

    Wo erhält man Informationen zu den touristischen Angeboten?

    Häufig gibt es für Touristen ein spezielles Tourist-Infocenter, an dem umfassend über touristische Angebote informiert wird und man alles Wissenswerte über Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Events und Unterkünfte erfahren kann. Auch Einheimische können von dem Informationsangebot profitieren und sich ebenfalls an die Tourist-Information wenden.

    Wie findet man geeignete Unterkünfte für einen geplanten Aufenthalt?

    Neben den Touristeninformationsseiten und Reisebüros ist es heutzutage einfacher denn je selbst nach geeigneten Hotels, Herbergen und Ferienwohnungen sowie weiteren Unterkünften zu recherchieren. Neben zahlreichen Preisvergleichs- und Bewertungswebsites haben nahezu alle Unterkünfte einen eigenen Internetauftritt. Je nachdem wonach man auf der Suche ist, finden sich sicherlich schnell geeignete Angebote.

    Wie erfolgt die kulturelle Bildung?

    Kulturelle Bildung kann auf vielen Wegen stattfinden. Einerseits kann man die Esskultur einer Region am Besten über lokale Gastronomien kennenlernen, andererseits gibt es an Touristen-Informationscentern häufig Kulturpakete, die neben der kulinarischen Welt auch ein breites Kulturprogramm anbieten. Häufig beeinhaltet es Sehenswürdigkeiten, Stadtführungen und Museen, anhand derer kulturelle Bildung erfolgen kann.

    Was kann man in seiner Freizeit tun?

    Um eine passende Freizeitbeschäftigung zu finden, muss man eigentlich nur einmal überlegen worauf man Lust hätte, meistens findet sich die passende Aktivität dann von selbst. Wenn aber die Inspiration fehlt, kann ein Veranstaltungskalender für Ideen sorgen. Ansonsten lohnen sich auch stets Recherchen auf Websites, die ausgefallene Ideen und Aktivitäten in deiner Stadt kennen und vorschlagen können.