Skip to main content

Bezirke in Hamburg

Die Tatsache, dass es sich bei Hamburg nicht nur um eine Großstadt, sondern zugleich um einen Stadtstaat handelt, sorgt für einige Besonderheiten in der norddeutschen Metropole. Zunächst ist festzuhalten, dass der amtliche Name Freie und Hansestadt Hamburg lautet. Wissenswert ist ebenfalls, dass hier mehr als 1,8 Millionen Menschen auf einer Fläche von 755 Quadratkilometern leben. Sowohl in Sachen Bevölkerung als auch in Sachen Fläche ist Hamburg somit die zweitgrößte Gemeinde Deutschlands.

Hamburg als Stadtstaat

Viele Menschen sehen vor allem die norddeutsche Metropole in Hamburg und vergessen daher, dass es sich um einen Stadtstaat handelt. Hamburg ist demnach nicht nur eine bedeutende Großstadt, sondern auch ein Land der Bundesrepublik Deutschland. Das zeigt sich unter anderem auch anhand der Verwaltung, denn die Landesregierung obliegt dem Senat, dem der Erste Bürgermeister vorsteht. Das Landesparlament Hamburgs ist die Hamburgische Bürgerschaft, die ihren Sitz im Rathaus hat.

5 Tipps für das Leben in der Stadt

In jedem Bundesland Deutschlands gibt es die Möglichkeit, ländlich zu wohnen. Viele Menschen zieht es aber dennoch in die Stadt, denn dort finden sie eine gute Infrastruktur vor. Kurze Wege und ein reichhaltiges Angebot machen den Reiz des Stadtlebens aus. Damit dieses gelingt, gibt es nachfolgend fünf kurze Tipps:

  • Entdecken Sie die Vielseitigkeit der Stadt und suchen Sie nach dem für Sie perfekten Wohnort!
  • Nutzen Sie die gute Infrastruktur der Stadt, denn diese bietet einen hohen Komfort!
  • Nehmen Sie Kontakt zu Ihren Nachbarn auf, um die Anonymität der Stadt zu durchbrechen!
  • Seien Sie offen und tolerant!
  • Machen Sie Ihre eigenen vier Wände zu einer Ruheoase, um Abstand von der Hektik der Stadt zu gewinnen!

Das sind die Bezirke in Hamburg

Wer sich mit den Verhältnissen in Hamburg auseinandersetzt, sollte auch der Gliederung der Stadt besondere Aufmerksamkeit schenken. Die Landesverfassung gibt vor, dass sich Hamburg aus Bezirken zusammensetzt, die über Bezirksämter verfügen. Die folgenden sieben Bezirke bilden gemeinsam die Freie und Hansestadt Hamburg:

  • Hamburg-Mitte
  • Altona
  • Eimsbüttel
  • Hamburg-Nord
  • Wandsbek
  • Bergedorf
  • Harburg

Die sieben Bezirke Hamburgs setzen sich wiederum aus insgesamt 104 Stadtteilen zusammen, die vielfach aus mehreren Ortsteilen bestehen.

Kategorisierungen von Stadt- und Gemeindetypen

Abhängig von der Einwohnerzahl und der Bedeutung von Städten und Gemeinden, lassen sie sich in Kategorien unterteilen. Verschiedene Typen von Städten und Gemeinden sind für Deutschland vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung wie folgt definiert:

  • Landgemeinde: beschreibt Städte und Gemeinden unter 5.000 Einwohner.
  • Kleinstadt: die kleine Kleinstadt betrifft Städte ab 5.000 Einwohnern oder Orte mit grundzentraler Funktion, während ab 10.000 Einwohner von einer großen Kleinstadt gesprochen wird.
  • Mittelstadt: dies sind Städte ab 20.000 Einwohnern. Ab 50.000 Einwohnern spricht man entsprechend von einer großen Mittelstadt.
  • Großstadt Erst ab einer Zahl von 100.000 Einwohnern handelt es sich um eine Großstadt und ab 500.000 Einwohnern gilt es als große Großstadt.

FAQs

Was ist das Besondere an Hamburg

Hamburg ist eine Stadt und gleichzeitig ein Stadtstaat mit vielen Facetten und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Als zweitgrößte Stadt Deutschlands bietet sie vom Hafen über die Reeperbahn und die Alster bis zum Stadtpark viel zu besichtigen, während sie gleichsam ihren maritimen Flair beibehält. Hamburg ist sowohl fortschrittlich und nachhaltig als auch historisch und als beliebtes Reiseziel angesehen.

Wo liegt Hamburg?

Hamburg liegt hoch in Norddeutschland und ist an den Mündungen der Bille und der Alster in die Unterelbe gelegen. Die Elbe mündet etwa 100 Kilometer weiter nordwestlich in die Nordsee, weshalb Hamburg einen maritimen Flair genießt. In nördlicher Richtung grenzt Hamburg an das Bundesland Schleswig-Holstein und im Süden an Niedersachsen.

Welche sind die beliebtesten Stadtteile in Hamburg?

Hamburg verfügt über 10 Stadtteile, die alle sehr beliebt sind. Sie lauten:

  • Altstadt
  • Neustadt
  • HafenCity
  • Hamburg Altona
  • St. Georg
  • Speicherstadt
  • Sternschanze
  • Schanzenviertel
  • Hamburg Nord
  • Winterhude

Warum ist Hamburg ein eigenes Bundesland?

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist gleichzeitig Stadt und als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland. Dass es drei Stadtstaaten gibt, lässt sich historisch begründen. Im Falle von Hamburg trat die Stadt als sogenannte Freie Stadt 1815 nach dem Wiener Kongress dem Deutschen Bund bei. 1867 wurde es Mitglied des von Otto von Bismarck initiierten Norddeutschen Bundes und blieb 1871 Gliedstaat des nun in Deutsches Reich umbenannten Bundesstaates.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.3/58 ratings